Energieforschungsgespräche Disentis 2022

vom 26. bis 28 Januar 2022

Die „Energieforschungsgespräche Disentis“ finden jährlich statt und gewährleisten einen internationalen und interdisziplinären Austausch zwischen Forschern im Bereich Energie und leisten damit einen wertvollen Beitrag für die Energiewende. Diese Veranstaltung richtet sich indessen nicht nur an die Wissenschaft, sondern auch an ein breites, an Energiethemen interessiertes Publikum.

Die siebten Energieforschungsgespräche Disentis werden vom 26. bis 28. Januar 2022 im Benediktinerkloster in Disentis stattfinden. zusätzlich zur Teilnahme vor Ort werden die Referate auch gestreamt werden.

Call for Papers

Wir laden Sie herzlich ein, Abstracts zu folgenden Themenbereichen einzureichen:

Märkte, Handel und Finanzierung

  • Klima und Dekarbonisierung, e.g. spezielle Entwicklungen im Emissionshandel (Marktstabilitätsreserve, Kopplung der Emissionsobergrenze an den Ausbau erneuerbarerEnergien usw.), Elektrizitätsmarkt
  • Märkte, Marktdesign, e.g. Auswirkungen europäischer Entwicklungen auf die Schweiz

Raum und Region

  • Energie und Regionalentwicklung
  • Regionale Szenarien und Strategien zur Erreichung der Ziele der Energiestrategie 2050,
  • unter Berücksichtigung unterschiedlicher soziotechnischer Rahmenbedingungen in
  • Schweizer Städten, Mittelland und alpinen Regionen
  • Energie, Raumnutzung und Flächenbeschränkungen

Recht, Partizipation, Governance

  • Energierecht
  • Eigentum, Partizipation und Beteiligung: Wem gehört die Energie? Wer darf/soll sich im
  • Energiesektor engagieren und beteiligen können?
  • Soziale Innovationen und Kollektives Handeln für eine Energiewende
  • Governance von Energieversorgungsunternehmen

Produktion, Speicher, Verteilung

  • Wasserkraft, PV, Windkraft, Biomasse: neue Technologien
  • Wasserstoff
  • Energiespeicher
  • Schweizer Wasserkraftwerke - Konkurrenz durch neuer Energiespeicher?
  • Netze, Netzwirtschaft, Microgrids
  • Versorgungssicherheit
  • Sektorkopplung
  • Dezentrale Produktion (in alpinen Regionen) von erneuerbaren Energien, im Zusammenspiel mit Speichern und Wasserkraft.

Energie und Klima

  • Energiewende in der Industrie: neue, energieeffiziente und –flexible Produktionsprozesse
  • und ihre Einbindung in die Versorgungsstruktur der Zukunft
  • Rohstoffe und Kreislaufwirtschaft in Zeiten der Energie- und Klimawende
  • Klimathematik, Dekarbonisierung
  • Energieeffizienz und Gebäude; e.g. Dekarbonisierung der Wärmeversorgung

Internationales

  • Geopolitische Zusammenhänge im Energiebereich
  • Nationale und regionale Energie- und Klimastrategien verschiedener Länder und Regionen

Das Scientific Committee behält sich vor, weitere interessante Themen, die ihm unterbreitet werden, in den Reviewprozess aufzunehmen.

 

ZUR EINREICHUNG DER ABSTRACTS

Beiträge können bis zum 15. Juli 2021 als Abstract per Email an ivo.schillig@alpenforce.ch eingereicht werden.

Bitte verwenden Sie die Vorlage auf unserer Website.

Die Abstracts müssen folgende Informationen enthalten:

  • Titel und Kurzfassung des Beitrages (Gliederung: Inhalt, Methodik, Ergebnisse)
  • Name und Titel aller Autorinnen und Autoren
  • Bezeichnung der Organisation oder des Unternehmens
  • Zusätzliche Angaben:
    a) Zuordnung zu 1- 3 Themenbereiche
    b) 3 zusätzliche Stichworte
    c) Bezug zu Gebirgsregionen JA/NEIN
  • Adresse, Telefonnummer, E-Mail, Webseite
  • Format: MS-Word-Dokument, Schriftgrösse 10 Punkt, max. 2 A4-Seiten
  • Grafiken: *.jpg oder *.png Format, mind. 300 dpi Auflösung, ins Dokument einbinden

Geben Sie bitte an, ob Sie Ihr Thema als Referat und/oder Poster einreichen.

Die eingereichten Beiträge werden durch ein internationales Scientific Committee begutachtet.

Die Kurzfassungen der angenommen Beiträge werden in einem Tagungsband in gedruckter Form / pdf den Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Tagung zur Verfügung gestellt.

Scientific Committee

Das folgende Scientific Committee ist für das Review der Abstracts und die Auswahl der Referenten verantwortlich:

 

Titel

Name

Vorname

Funktion

Institution

Themenbereiche

Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.

Bachhiesl

Udo

Stv. Institutsleiter

Institut für Elektrizitätswirtschaft und Energieinnovation (IEE), TU Graz

Elektrizitätswirtschaft und Innovation

Prof. Dr.

Betz

Regina

Professor für Energie- und Umweltökonomik, Leitung Center for Energy and the Environment (CEE)

ZHAW School of Management and Law (SML)

Energie- und Umweltökonomik

Univ.-Prof. Dr.-Ing.

Bockreis

Anke

Professur Abfallbehandlung und Ressourcenmanagement

Uni Innsbruck

Abfall und Recycling

Prof. Dr.

Föhse

Martin

Assistenzprofessor für Öffentliches Recht, Schwerpunkt Energierecht

Universität St.Gallen

Energierecht

Prof. Dr.-Ing.

Gaderer

Matthias

Professur für Regenerative Energiesysteme

TU München

Regenerative Energiesysteme

Dr.

Germann

Nadja

Mitglied der Geschäftsleitung

Verband Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen VSE

Elektrizität, Energie

Prof. Dr.

Hediger

Werner

Leiter Zentrum für wirtschaftspolitische Forschung

FH Graubünden

Energie-, Regional-, Umwelt- und Ressourcenökonomie

Prof. Dr.

Heselhaus

Sebastian

Ordinarius für Europarecht, Völkerrecht, Öffentliches Recht und Rechtsvergleichung

Universität Luzern

Energierecht, Kreislaufwirtschaftsrecht

Dr. rer. pol.

Keles

Dogan

Professor in Applied Energy (Department of Technology, Management and Economics)

Technical University of Denmark

Energiemärkt, Energiesystemanalysen

Prof. Dr.

Kienberger

Thomas

Inhaber des Lehrstuhls für Energieverbundtechnik

Montanuniversität Leoben

Energieverbundtechnik

Prof. Dr.

Kiesel

Rüdiger

Inhaber Lehrstuhl für Energiehandel und Finanzdienstleistungen

Universität Duisburg Essen

Riskmanagement, Energiemärkte

Prof. Dr.

Lehning

Michael

Head Research Unit Snow and Permafrost

WSL / SLF Davos

Schnee und Permafrost

Prof. Dr.

Madlener

Reinhard

Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftswissenschaften, insb. Energieökonomik; Institutsleiter

Institute for Future Energy Consumer Needs and Behavior (FCN), E.ON Energy Research Center, RWTH Aachen University

Energieökonomik und - management; Umweltökonomik; Innovationsökonomik

Prof. Dr.

Möst

Dominik

Inhaber Professur für BWL, insb. Energiewirtschaft

Technische Universität Dresden

Energiewirtschaft

Prof. Dr.

Paraschiv

Florentina

Professor of Financial Economics

NTNU, Trondheim

Energy Finance

Prof. Dr.

Previšić

Boris

SNF-Förderprofessor für Literatur- und Kulturwissenschaften

Universität Luzern

Kulturwissenschaft und Energie

Dr.

Schaffner

Christian

Executive Director Energy Science Center

ETH Zürich

Energy Science

Prof. Dr.

Stadelmann- Steffen

Isabelle

Professorin für Vergleichende Politik

Institut für Politikwissenschaft, Universität Bern

Politikwissenschaften, Energiepolitik

Prof. Dr.-Ing. habil.

Werner

Claudia

Professorin für Energiespeichersystemtechnik

Hochschule Flensburg

Energiespeicher, Energieeffizienz, Energiesystemanalysen

Teilnahmegebühren

Teilnehmer:
CHF 250.- für den gesamten Anlass

VSE-Mitglieder:
CHF 150.- für den gesamten Anlass, die Teilnahme am Donnerstag ist kostenlos

Öffentlicher Anlass:
Die Teilnahme am öffentlichen Anlass ist für alle kostenlos

 

Zimmerpreise bei Buchung über AlpEnForCe

Einzelzimmer:   ab CHF 95.- bis CHF 140.-

Doppelzimmer: ab CHF 110.- bis CHF 160.-